Jahresausflug Graz (LOWG), Venedig (LIPV) und Losinj (LDLO) - September 2020

Freitag, neun Uhr: 13 Herren und eine Dame finden sich zum Briefing vor dem Clubraum ein. Das Wetter ist blendend, von Westen zieht eine Kaltfront heran, aber wir fliegen nach Südosten.
Fünf Flugzeuge, 4 PA 28 und eine C172 starten gegen 1000 local bei nahezu wolkenlosem Himmel in Richtung Graz. Jede Crew hat unterschiedlich geplant, eine fliegt direkt nach Graz zugunsten einer ausgedehnten Stadtbesichtigung, die anderen landen zum Tanken und Mittagessen in Straubing, Eggenfelden oder Wels.
Um 1700 Uhr sind alle in Graz eingetroffen, unser Hotel ist direkt am Flugplatz, die S-Bahn quasi vor der Tür. So finden wir uns alle um 1900 Uhr im Gösser Bräu ein, eine Institution in Graz, und genießen österreichisches Bier und die lokale Kochkunst der Steiermark. Graz ist eine tolle Stadt und alleine eine Reise wert. Die österreichische Freundlichkeit und Gelassenheit begeistert uns immer wieder. Trotzdem zieht es uns am Samstag ans Mittelmeer.

Zwei Crews fliegen, wie im vergangenen Jahr nach Venedig, drei Crews haben sich als Ziel die Insel Losinj in Kroatien gewählt. In Venezia steht das volle touristische Programm an, nachdem ein Wassertaxi vom Lido in die Stadt gefunden wurde.

In Losinj schlendern die Crews am Hafen entlang, genießen ein Mittagessen und gehen dann in einer der vielen Buchten ausgiebig schwimmen. Das Wetter ist den ganzen Tag großartig bei leichter hoher Bewölkung und Temperaturen bis 30 Grad C. Das Wasser unglaublich klar und blaugrün. Vor der Insel findet eine Regatta statt.

Teilweise wird IFR, teilweise VFR über die vorgeschriebenen Routen in Slowenien geflogen. Die letzten treffen dann gegen 2100 Uhr zurück in Graz ein. Die Hotelbar schließt leider um 2200 Uhr, trotzdem geling noch ein Absacker bis „nach 11“ , bei dem die Eindrücke des Tages ausgetauscht werden. Am Sonntag ist das Wetter beachtenswert, eine Front ist durchgezogen und über dem westlichen Österreich sehen noch Schauer und Gewitter, Teile der Alpen sind verhangen. Eine Crew fliegt IFR über Straubing nach EDFE, die anderen erstmal nach Eggenfelden und Wels low level durch die Alpentäler. Das geht recht gut, ist aber bei teilweise auf den Bergen aufliegender Bewölkung eine Übung, bei der man konzentriert und mit Bedacht navigieren muss.

Um 1700 Uhr sind alle wieder auf der Heimatbasis gelandet. Ein schönes und erlebnisreiches Wochenende liegt hinter uns, dazugelernt haben wir auch alle etwas. Gemeinsame Ausflüge zu interessanten Zielen machen riesigen Spaß, haben einen großen Erholungswert und stärken die Fliegerkameradschaft der PilotInnen der beiden Vereine. Auf ein neues im Jahr 2022….wohin es dann wohl geht?

  • 20210911_091251
  • 20210911_113445
  • 20210911_141719
  • 20210911_192349
  • 2021_DFS_Auslandsflug_012
  • 2021_DFS_Auslandsflug_014
  • 2021_DFS_Auslandsflug_135
  • 2021_DFS_Auslandsflug_177
  • DSC_2295 (2021-09-12T18_33_09.614)
  • DSC_2375 (2021-09-12T18_29_29.553)
  • DSC_2378 (2021-09-12T18_29_07.216)
  • DSC_2384 (2021-09-12T18_28_15.559)
  • DSC_2389 (2021-09-12T18_28_04.971)
  • IMG-20210912-WA0000
  • IMG-20210912-WA0003
  • IMG-20210912-WA0012
  • IMG20210910152213
  • IMG20210910181351
  • IMG20210910181722
  • IMG20210911111055
  • IMG20210911151045
  • IMG20210911151131
  • IMG20210912100243
  • IMG20210912100752
  • IMG20210912104232
  • IMG20210912104749
  • IMG20210912110830

Bericht von Peter Ahlers, Fotos von Dominik Hoffmann, Marco Richter, Christian Furgol und Gregor Thamm