18. DFS Fly In nach Usedom - 16. - 19. August 2012

Die DFS Flieger zieht es an die Ostsee, nun bereits zum 5ten Mal. Lübeck, 2 x Stralsund und Usedom hatten wir in den vergangenen Fly In’s bereits besucht (neben Bamberg, Bremen, Bremerhaven, Koblenz, Speyer, Magdeburg, Friedrichshafen, Sömmerda, Pirna, Traben-Trabach, Vilshofen, Karlsbad und Idar-Oberstein).

Donnerstagnachmittag, 16:30 Uhr in Egelsbach. Blauer Himmel, kaum eine Wolke am Himmel und gefühlte 30 Grad. Wir, das sind Barbara, Iris und ich, fliegen IFR über Warburg, Helingen, Brünkendorf und die Mecklenburgischen Seen nach UDAXI, dort beginnt die STAR für Heringsdorf. Die Losten geben uns ein direct nach dem anderen und schon südlich von Braunschweig bekommen wir „direct HC“ (Heringsdorf NDB). In FL 100 ist es angenehm kühl und auch der IFR Flug erweist sich vorteilhaft, holen wir doch 60 Meilen vor dem Ziel die Kaltfront ein und fliegen ein ganze Zeit in solid IMC. Eis oder Gewitter sind aber nicht mehr drin, denn die Front hat sich reichlich abgeschwächt. Wir landen um 19:15 Uhr im Regen. Bei der Cessna sind die Tragflächen oben, so dass wir erst mal trocken aussteigen können, kurz darauf steht das vorbestellte Taxi vor uns auf dem Vorfeld.

Eine gute Stunde später treffen wir die Fliegerfreunde auf der Seebrücke in Ahlbeck. Nun muss ein dicker Fisch her und ein schnelles Bier bzw. Wein, denn wir sind hungrig und durstig.

Die kommenden drei Tage sind trocken, heiß (25-32 Grad), sandig (am Strand), fischig (im Restaurant), eisig (wir lassen wenig Eiskaffee’s aus) und anstrengend (wir müssen einige Kilometer laufen). Organisiert haben das Fly In in diesem Jahr Gina und Bernd Gruenheid aus Berlin, Usedom ist quasi ihr Vorgarten und Sie kennen sich hier bestens aus.

Die KollegInnen sind aus Berlin, München, Bremen, Köln und Langen angereist, großteils mit der „Einmotorigen“, die Bremer „Heeringe“ auf Stippvisite mit der OLT Saab 2000, andere mit dem Automobil eingebunden in „Langzeiturlaube über 4 Tage“.

Am Samstag sitzen wir bereits früh um 10:00 Uhr in der Cessna oder Piper, denn wir wollen erst rund um Rügen und dann nach Barth fliegen, von wo uns ein Taxi auf dem Landweg nach Zingst befördert. Klappt auch, Taxi ist schon da! Am Nachmittag machen wir eine Fahrt mit dem Zeesboot auf dem Bodden. Leider geht kaum Wind und wir dümpeln mit 2 Knoten durch die herrliche Schilflandschaft und schwitzen. Der Skipper und sein Bootsmann sind hochkompetent, haben viele Geschichten zu erzählen und dabei einiges Wissen zu vermitteln. Dass würde ich mir von einigen Luftverkehrsmanagern auch wünschen.

Die Zeit geht viel zu schnell vorbei, wir haben Fliegergeschichten, privates und dienstliches besprochen, die DFS Fliegerfreunde wiedergetroffen und so manches Bier zum ölen der trockenen Kehlen genossen, wie auch Lachs, Hering, Dorsch und Boddenzander. (Dorsch ist der Kabeljau der Ostsee)

Sonntag, 10:00 Uhr, Flugplatz Heringsdorf, Cessna ist betankt, 25 Grad und sonnig. „Brüssel“ akzeptiert den Flugplan nicht, das ist ja wie immer. Mit telefonischer Hilfe der immer kompetenten und freundlichen AIS Kollegen stricken wir was zusammen, das der IFPS Computer frisst, aber keinen Lotsen dieser Welt interessiert, denn die ignorieren schlicht blödsinnige Umwege und Routings. Kaum haben wir die 5000 ft in der Standard Instrument Departure (SID)  durchflogen bekommen wir direct Helingen. Danke Ihr Bremer Lotsen! Nach einigen weiteren Directs sind wir nun in der Gegend Gedern VOR in der Wetterau (das kennen die Frankfurter) in 3450 Fuß unter dem Luftraum CHARLIE angekommen, haben „IFR gecanceled“ und beginnen wieder zu schwitzen. Landung EDFE 14:35 Uhr, 38 Grad, Sonnenbrille rutscht von der Nase, Hemd klebt schon lang am Leib!  Danke lieber Wetterdienst, wir hatten schon einige sehr nasse Fly Ins. Es war schön an der Ostsee und nächstes Jahr fliegen wir nach Landshut, das organisiert Steffen Jaeschke, und wir machen eine Stippvisite in Tannkosh. Wisst Ihr was das ist? Gut, wir werden berichten (dort sind 1000 Flugzeuge zu erwarten).

  • Flyin2012_01
  • Flyin2012_02
  • Flyin2012_03
  • Flyin2012_04
  • Flyin2012_05
  • Flyin2012_06
  • Flyin2012_07
  • Flyin2012_08